Fraktionsberichte

Die kommende ER Sitzung befasst sich mit dem Budget 2019 sowie den Sachgeschäften Aarburgerstrasse K104, Informatikinfrastruktur der Stadt und dem Vorstoss zur Organisation des Stadtrates. Das Budget 2019 ist solide, ohne grosse Überraschungen. Es wird mit einer soliden Selbstfinanzierung auch im kommenden Jahr gerechnet. Die gewichtigen Investitionen im Bereich Schule und Verkehr werden weitergeführt, respektive an die Hand genommen. Enttäuscht zeigt sich die Fraktion über die Resultate des Optimierungsprozesses, welcher im Rahmen der FGPK plus im Frühjahr durchgeführt wurde. Hier hat der Berg eine Maus geboren. Einsparungsmassnahmen wurden nicht umgesetzt. Unerfreulich präsentiert sich einmal mehr die Spezialfinanzierung Seniorenzentrum. Hier ist der Stadtrat gefordert mit klaren Strukturen und Verantwortlichkeiten eine bessere Grundlage für die zukünftige Entwicklung des Seniorenzentrums zu schaffen.

Weiterlesen

Einmal mehr beantragt der Stadtrat einen Projektierungs - und Ausführungskredit im selben Geschäft. Die FDP Fraktion steht diesem Vorgehen vor allem für weitere Projekte weiterhin kritisch gegenüber, kann sich für dieses spezifische Grossprojekt jedoch mit der Argumentation des Stadtrates und Bauverwaltung gemäss Protokoll FGPK einverstanden erklären. Die geplante Instandsetzung ist ausführlich ausgewiesen und die Vorlage kommt übersichtlich und inhaltlich sauber daher. Das Geschäft wird deshalb nicht bestritten. Die FDP wird sich einstimmig zur Instandsetzung bekennen.
Das Postulat der SP/Juso Fraktion zur Umsetzung der Vorderen Vorstadt sowie die Motion zur Unterzeichnung der Lohncharta werden einstimmig abgelehnt. Die Einbürgerungen hingegen werden einstimmig gutgeheissen.

Weiterlesen

Die FDP Fraktion nimmt die vorliegenden Jahresberichte zur Kenntnis und heisst die Rechnung des Vorjahres gut. Der positive Abschluss stimmt die Fraktion einmal mehr nachdenklich ob der düsteren Zahlen, welche vom Stadtrat mittel- bis langfristig immer wieder prognostiziert werden. Die FDP-Einwohnerräte beantragen zudem das Postulat  betr. effizientere Leistungserbringung dank E-Government noch nicht abzuschreiben. Trotz der Fertigstellung der neuen Website wurden Forderungen des Postulats immer noch nicht umgesetzt und die Chancen auf ein E-Government, welches der Bevölkerung Aufwand erspart wurde nicht zufriedenstellend genutzt.

Weiterlesen